»MAGO ÜBER VERRITT«

Erwin Polanc: Mago über Verritt

Erwin Polanc verhandelt in seiner Serie »Mago Über Verritt« einen speziellen Blick auf Wirklichkeit. Die Bildauswahl vereint Bilder, die das Sehen selbst und seine Wahrnehmung thematisieren. Seine Fotografien handeln von der Anarchie der Dinge (und Dingwelt) und verweigern sich jeglicher Narration. Vielmehr formen sie sich zu einer radikalen Sequenz des Auslotens und Abtastens von Orten, […]

BIBLIOTHEK KÜNSTLERISCHER FOTOGRAFIE

Im Frühjahr 1981 ist die Galerie »Fotohof« gegründet worden – für die damalige Zeit eine Pionierleistung. Die Initiative ging von einer Gruppe von Fotografen und an Fotografie- Interessierten aus, mit dem Ziel, auch in Salzburg ein Zentrum der Auseinandersetzung mit künstlerischer Fotografie zu schaffen – es gab damals in ganz Österreich nur die Fotogalerie im […]

»#BeAButterflyYourself«

Das »#BeAButterflyYourself«-Projekt ermöglicht es Menschen, in die Rolle eines Schmetterlings zu schlüpfen bzw. ihre eigene kurzzeitig zu verlassen, was ein heilsamer Prozess sein kann. Extrem detailreiche und hochauflösende aus 10.000 Einzelfotos durchs Mikroskop fotografierte und später zu einem größerem Ganzen zusammen- gesetzte Hintergrundbilder unterstützen dieses »in den Schmetterling eintauchen« und selbst zu einem Schmetterling zu […]

»LA TOR COTSCHNA«

Zwei Jahre hindurch hat der Kärntner Architekturfotograf Christian Brandstätter den rund 30 Meter hohen Turm am Julierpass dokumentiert. Der Julierturm ist ein temporäres Theaterhaus, aus der Hand des Theaterintendanten Giovanni Netzer (CH), Gründer und Leiter des Theaterfestivals »Origen Festival Cultural«. Der Turm sorgt für eine Neuinterpretation des Hochgebirgspasses als Ort der Kultur. Weitab von allen […]

»DOUBLE PAGES«

Katharina Gruzei: Bodies of Work

  Österreichs letzte Donau-Schiffswerft (ÖSWAG) ist der Ausgangspunkt für Katharina Gruzeis Fotoserie Bodies of Work. Dort sind hochtechnologische Fertigung und industrielle Handarbeit miteinander verzahnt. In ihren Bildern verwandelt die Künstlerin die vorgefundene Arbeitswelt in teils schwerelos wirkende und an Science-Fiction erinnernde Szenarien. Die Körper der Arbeiter sind eng mit dem Werkstück verbunden und werden für […]